Doro

Die erfolgreichste deutsche Rock-Ikone, Doro Pesch, begeistert seit einem Vierteljahrhundert mit über 8,5 Millionen verkauften Tonträgern und 20 veröffentlichten Alben weltweit Menschen aller Altersgruppen.
Ihre Erfolge beruhen auf der konsequenten, harten Arbeit einer zielstrebigen Künstlerin, die dabei nie ihre menschliche Seite außer Acht gelassen hat. Wie kaum eine zweite hat sie die Sympathien der Rock-Fans in aller Welt auf ihrer Seite und ist für ihre publikumsnahe, herzliche Art bekannt und beliebt.
Die nur 1,54m große Düsseldorferin, die international als „Doro“ für konstant gute Musik und große Sympathie steht, gilt nicht nur in Deutschland als feste Größe, sondern zählt im Ausland als der charmanteste Hardrock-Exportschlager Deutschlands.
Ihre einzigartige Historie beginnt im Jahr 1983, in Teenager-Jahren, als Frontfrau der Hard Rock-Band Warlock, zu einer Zeit, in der eine Frau hinter dem Mikrophon in einer von Männern dominierten Musikwelt eine kleine Sensation ist. So ist sie einige Jahre später auch die allererste Frau, die auf dem legendären Monsters Of Rock Festival in Castle Donnington, England, auftritt. Der frenetisch gefeierte Auftritt wird der Startschuss zur großen internationalen Karriere. 1987 erobert Doro den amerikanischen Markt und produziert in New York ihre erfolgreichsten Alben, die weltweit Gold- und sogar Platin-Status erreichen. Ganze acht Mal ist Doro für den Echo nominiert, 1994 wird sie damit als Künstlerin des Jahres ausgezeichnet.
Doro hat in ihrer Karriere mit Künstlern, wie Earl Slick (David Bowie), Gene Simmons (Kiss), Slash (Guns ‘n’ Roses), Lemmy (Mötorhead), Jack Ponti (Songwriter von Bon Jovi, Alice Cooper, u.a.), Barry Beckett (Produzent der Rolling Stones, u.a.) zusammengearbeitet, spielte 2006 die Hauptrolle in dem Kinofilm „Anuk – der Weg des Kriegers“, steuerte Songs zum Film bei und machte den Soundtrack „Warrior Soul“.
Zur Zeit ist Doro im Studio und arbeitet an ihrem Jubiläums-Album. Die erste Single wird den Titel „Celebrate“ tragen und Ende Oktober 2008 erscheinen und auf dem Jubiläums-Konzert zum ersten Mal live präsentiert werden.

15.11., 20:55 – 22:00; Große Bühne, Deutschland-Promenade

Schreibe einen Kommentar